Ihre Mediensuche

E-Medium
Bärenfang
eine Erzählung über das Schicksal von "Wolfskindern" im Memelland
0 Bewertungen
Verfasser: Verhein, Carsten
Jahr: 2013
eMedium
Vorbestellbar: Ja Nein
Voraussichtlich entliehen bis:
Exemplare
ZweigstelleStandorteStatusFristSignaturfarbeBarcodeVorbestellungen
Zweigstelle: eAngebot Standorte: Status: Verfügbar Frist: Signaturfarbe:
 
Barcode: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Bärenfang, ein typisch ostpreußischer Honigschnaps, begleitet diese Geschichte. Im Mittelpunkt stehen zwei Brüder, die mit Beginn dieser Erzählung acht bzw. zwölf Jahre alt sind, am Ende des Zweiten Weltkrieges von ihren Eltern im Memelland getrennt werden und auf sich allein gestellt waren. Dabei wurden sie viel schneller als andere Heranwachsende in diesem Alter erwachsen. So erging es unzähligen Kindern in der Nachkriegszeit in Ostpreußen und im Memelland, die von Litauern und Russen - Wolfskinder - genannt wurden. Wer diesen Begriff hört, denkt zunächst an Romulus und Remus, sowie an die Gründung Roms. Kaum einer vermutet die Herkunft dieser Bezeichnung aus Ostpreußen bzw. dem Memelland. Der Autor berichtet, wie sich zwei Jungen clever durch die Wirren dieser Zeit, sicherlich mit viel Glück und als eine von wenigen Ausnahmen, erfolgreich durchschlugen. Er berichtet von abenteuerlichen Erlebnissen der Jungen in einer Bande von Kindern, als Cowboy einer Kuhherde durch Russland, als Kindersklaven bei litauischen Schnapsbrennern im Wald und letzten Endes von ihrer Aufnahme auf einem litauischen Bauernhof.
Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
Rezensionen
Details
Verfasser: Verhein, Carsten
Jahr: 2013
ISBN: 9783954889778
Beschreibung: 98 S.
Schlagwörter: Belletristische Darstellung, Geschichte, Kriegswaise, Memelland
Sprache: Deutsch
Mediengruppe: eMedium

Fernleihe

Falls Sie Medien über die Fernleihe bestellen möchten, klicken Sie hier!

Anschaffungsvorschlag

Oder haben Sie einen Anschaffungsvorschlag für uns? Zum Formular geht es hier!

DigiBib

Oder durchsuchen Sie die Digitale Bibliothek, die DigiBib!